Seite drucken | Fenster schliessen
Logistikbasis der Armee

Fachkommissionen

Der Oberfeldarzt ernennt eine Fachkommission, welche ihn in Subkommissionen ihres Spezialgebietes beratend unterstützen. Auf seinen Antrag werden der Präsident und die übrigen Mitglieder der Kommission durch das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport gewählt. Die Kommission erhält speziell zu bearbeitende Aufträge in wesentlichen Fragen der Militär- und Katastrophenmedizin und erarbeitet dem Oberfeldarzt fachliche Lösungen.

Auf den 31.12.2007 wurden die bisherigen Kommissionen für Kriegs-und Katastrophenpsychiatrie (KKP), für Anästhesie und Wiederbelebung (KAW), für Kriegschirurgie (KKC) sowie für Kriegsmedizin und Kriegshygiene (KKM) aufgelöst. Mit Bundesratsbeschluss vom 29.11.2006 wurde entschieden die 4 ausserparlamentarischen Kommissionen zu einer einzigen Kommission für Militär- und Katastrophenmedizin (KMK) zusammenzulegen.

Die Mitglieder sind Fachleute aus den Gebieten der inneren Medizin, Kardiologie, Hämatologie, Anästhesiologie/Reanimation, Allgemeinmedizin, Infektiologie/Tropenkrankheiten und Psychiatrie/Psychotherapie. Die früheren Mitglieder der KKC werden in den wissenschaftlichen Beirat der in Gründung begriffenen Fachzentrums für Traumatologie überführt. Die Amtsdauer der Mitglieder der KMK beginnt am 1.1.2012 und beträgt 4 Jahre; sie fällt mit der Legislaturperiode der eidgenössischen Räte zusammen.

 

Seite drucken | Fenster schliessen